Archiv für den Monat: Januar 2014

Wort des Monats Januar 2014: Schmock shmok smok

http://www.etymologie.info

Weil man das jiddische „shmok“ (für den selbstgerechten Trottel) in den USA „shmuck“ schreibt, haben manche Etymologen es mit dem deutschen „Schmuck“ im Sinne von „männlichen Kronjuwelen“ in Verbindung gebracht. Zu Unrecht. Tatsächlich, so der Jiddist David L. Gold 2002 im Eurasian Studies Yearbook, stammt das vulgäre ostjiddische „shmok“ aus dem Altpolnischen. Dort ist „smok“ die „Ringelnatter“. Ein „Schmock“, wer Böses dabei denkt.

(E?)(L?) http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/17135
Vgl. Christoph Gutknecht: »Journalisten und andere Schmocks: Eines der populärsten jiddischen Schimpfwörter verdanken wir den Polen« , in: Jüdische Allgemeine, 68. Jg., Nr. 40 (4. Okt. 2013), S. 17.