Archiv für den Monat: September 2013

Wort des Monats September 2013: Heiermann

http://www.etymologie.info/~e/_e/_e-wwdmon.html

Die aus dem Rotwelschen stammende Benennung „Heiermann“ ist weit verbreitet für das frühere Fünf-DM-Stück beziehungsweise heute den Fünf-Euro-Schein.

»Ausgangspunkt«, so Georg Schuppener in einem Beitrag über Geldbezeichnungen im Rotwelschen 2002, »sind die hebräischen Buchstabenzahlen, die auch im Rotwelschen weite Verbreitung fanden. Aus „hej“, „fünf“, wird durch Komposition mit „-mann“ eine Personifikation, vielleicht angelehnt an „Fünfer“, vollzogen, um so den Begriff volksetymologisch irgendwie zu motivieren.«

(E?)(L?) http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/16721
Vgl. Christoph Gutknecht:“Mäuse, Moos und Möpse: Wie aus der hebräischen Münze das jiddische Wort für Geld wurde“, in: Jüdische Allgemeine, 68. Jg., Nr. 32 (v. 8. August 2013), S. 17.