Archiv für den Monat: Februar 2013

Wort des Monats Februar 2013: Biskuit Zwieback

http://www.etymologie.info/~e/_e/_e-wwdmon.html

Wenn deutsche Hausfrauen „Biskuit“ backen, meinen sie damit ein „feines Gebäck aus Mehl, Zucker und Eierschaum“. Seiner Herkunft nach ist das Wort italienisch („biscotto“), es heißt soviel wie „zweimal gebacken“ (im Lateinischen „bis coctum“), entspricht sprachlich also unserem „Zwieback“, der noch im 15. Jahrhundert „Zweiback“ hieß. Apropos „Zwieback“: „Zurück zum Zwieback. Es gibt nichts Besseres“ – so lautete im Jahre 1986 eine Werbung für Brandt-Zwieback im „Journal für die Frau“ (Nr. 10/28. April) in Anlehnung an den Jean-Jacques Rousseau zugeschriebenen Ausspruch „Zurück zur Natur“ („Retour à la nature!“), der sich in dieser Formulierung übrigens in keinem seiner Werke findet.

(Aus: Christoph Gutknecht: Pustekuchen! Lauter kulinarische Wortgeschichten. 3. Aufl. München 2005: Verlag C. H: Beck)